Schule und Bildung

Gute Schulpolitik fordert nicht von Kindern, dass sie sich dem Schulsystem anpassen, sondern schafft ein Schulsystem, das sich den Bedürfnissen der Kinder anpasst. Förderung und Chancengleichheit stehen dabei im Mittelpunkt GRÜNER Bildungspolitik. Wir verstehen Bildung als lebenslangen Prozess, der nicht erst in der ersten Klasse beginnt und nicht nach dem Schulabschluss endet. Schulentwicklungsplanung, die immer nur den Status Quo weiter fortschreibt, wird schon nach kurzer Zeit hinfällig. Unser Ziel sind leistungsfähige Schulen und speziell im Primarbereich Schulangebote, die dem Prinzip „Kurze Beine – kurze Wege“ gerecht werden. Bildung findet vor Ort statt und wird vor Ort (mit)gestaltet Bildungspolitik ist eine kommunalpolitische Aufgabe. Niemand darf aufgrund sozialer oder ethnischer Herkunft oder aufgrund früheren Scheiterns im Schulsystem vom lebensbegleitenden Lernen ausgeschlossen werden. Nur so kann dauerhaft die Versorgung aller Altersgruppen mit Bildung gesichert werden und eine attraktive Bildungslandschaft entstehen.

Anfrage: Kurbad Barmen

Anfrage zur Sitzung des Schulausschusses am 06.09.2005 Sehr geehrter Herr Engelmann, wie der Berichterstattung in der Westdeutschen Zeitung vom 11. und 12. August diesen Jahres zu entnehmen war, muss das…

Weiterlesen »