Familienfreundlichkeit

Wuppertal soll kinder- und familienfreundlicher werden. Dafür brauchen wir attraktiven Wohnraum und Arbeitsplätze in der Stadt und Angebote für Familien mit Kindern. Im Mittelpunkt steht für mich der verstärkte Ausbau der Betreuungsangebote in den Kindertageseinrichtungen und an den Schulen. Kinder brauchen aber auch außerhalb dieser Einrichtungen Freizeitangebote und Spielmöglichkeiten. Einnahmen der Stadt durch den Verkauf von nicht mehr genutzten Spielflächen müssen deshalb vollständig zur Sanierung der dann noch bestehenden Spielplätze für Kinder und Jugendliche gerade in den dicht besiedelten Stadtteilen entlang der Talachse genutzt werden.

WZ: Grüne kritisieren Kita-Gebühren

Die Staffelung der Kita-Gebühren in Wuppertal ist unsozial, denn Familien mit niedrigem Einkommen werden hier stärker belastet als in anderen Kommunen. Hierüber berichtete die Westdeutsche Zeitung am 15.06.: „Marc Schulz,…

Weiterlesen »

Noch weiter Weg bis zum familienfreundlichen Wuppertal

Zum Urteil des Oberverwaltungsgerichtes NRW, das Gebühren für Geschwisterkinder in städtischen Betreuungseinrichtungen für unzulässig erklärt hat, erklärt Paul-Yves Ramette, kinder- und jugendpolitischer Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion: „Es ist gut und…

Weiterlesen »

Bundesverfassungsgericht kippt Betreuungsgeld

Heute urteilte das Bundesverfassungsgericht, das umstrittene Betreuungsgesetz des Bundes verstoße gegen das Grundgesetz, da die Zuständigkeit hierfür bei den Ländern und nicht beim Bund liegt. Die GRÜNE Ratsfraktion Wuppertal freut…

Weiterlesen »

KiTa-Gebühren: OB muss Farbe bekennen

  Zur Reaktion der Stadt auf die Forderung, die KiTa-Gebühren, die während des Streiks der Erzieher*innen geleistet werden an die Eltern zurückzuzahlen, erklärt Marc Schulz, GRÜNER Fraktionsvorsitzender: „Es ist mehr…

Weiterlesen »

Stadt soll Eltern KiTa-Beiträge erstatten

Die GRÜNE Ratsfraktion fordert von der Stadt, die durch den Streik in den Wuppertaler Kindertageseinrichtungen entstehenden Überschüsse im Haushalt an die Eltern wieder zurückzuzahlen. Dortmund und Köln haben es beschlossen…

Weiterlesen »

Damit der Rott weiter flott bleibt

Verwaltung legt Handlungskonzept vor Die Bezirksvertretung Barmen beauftragte im vergangenen Jahr auf Initiative von CDU und GRÜNEN die Verwaltung, ein Handlungskonzept für das Quartier Rott zu erarbeiten. In der Sitzung…

Weiterlesen »