Bürgerbeteiligung

Wuppertal hat eine ausgesprochen lebendige Bürgerschaft. Das soziale Engagement ist allgegenwärtig und sichert viele wichtige Einrichtungen in der Stadt, die ohne diese ehrenamtliche Beteiligung nicht möglich wären. Gerade in Zeiten leerer kommunaler Haushalte ist die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, sich mit ihren Erfahrungen und Fähigkeiten einzubringen, einzumischen und sich für ein Weiterbestehen eines lebenswerten Wuppertals einzusetzen, unersetzbar. Dabei ist die finanzielle Spende für eine kulturelle Spielstätte genauso wichtig wie das ehrenamtliche Engagement in einer Jugendeinrichtung.

Gleichzeitig ist Wuppertal bei der Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger in politische Planungs- und Entscheidungsprozesse leider nicht so beispielgebend wie es mit Blick auf das Engagement der Wuppertalerinnen und Wuppertaler angemessen wäre. Dabei sind bürgerschaftliches Engagement und Bürgerbeteiligung zwei Seiten einer Medaille. Eine aktive Bürgerschaft, die sich einbringt, hat es verdient, dafür auch an wichtigen Entscheidungen beteiligt zu werden, die die zukünftige Gestaltung ihrer Stadt betreffen.

Das „Trümmerfeld“ blüht auf

In der Debatte um die Bebauung des Carnaper Platzes wurde Stadtdirektor Slawig im letzten Jahr immer wieder mit der Einschätzung zitiert, der Platz sei ein „Trümmerfeld“ und deswegen verzichtbar. In…

Weiterlesen »

Carnaper Platz – Aufhebung eines Ratsbeschlusses

Das großartige Engagement des Rotter Bürgervereins und vieler Bürger*innen und das angekündigte Bürgerbegehren haben dazu geführt, dass die WSW auf die Bebauung des Carnaper Platzes verzichteten. Damit Worten auch Taten…

Weiterlesen »

Schwarz-rote Chaoswochen

Nach den in den letzten Wochen bereits offenkundig gewordenen Verstimmungen in der schwarz-roten Rathausmehrheit ist nun offenbar ein vorläufiger Höhepunkt erreicht. Die Benennung des neuen Dezernenten für das Beteiligungsmanagement der…

Weiterlesen »

Keine Schnellschüsse beim Carnaper Platz!

In der gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung Barmen wurde intensiv über den geplanten Neubau der WSW-Zentrale auf dem Carnaper Platz diskutiert. Hierzu erklärt Ilona Schäfer, Fraktionssprecherin der GRÜNEN in der BV:…

Weiterlesen »

WR: Grüne „Keine Schnellschüsse beim Carnaper Platz“

Die Wuppertaler Rundschau berichtet über unsere Forderung nach einer stärkeren Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger bei den Planungen zur zukünftigen Nutzung des Carnaper Platzes: http://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/gruene-keine-schnellschuesse-beim-carnaper-platz-aid-1.4630186

Weiterlesen »

WZ: Kritik am Dezernat für Bürgerbeteiligung

Die Westdeutsche Zeitung berichtet über die geplante Einrichtung eines zusätzlichen Dezernats für Bürgerbeteiligung: Marc Schulz  bemängelte, dass es noch gar keinen Plan gebe, wie das Dezernat auszusehen habe. „Die Gestaltung…

Weiterlesen »