Live-Stream der gestrigen Ratssitzung war unterirdisch

Die Live-Übertragung der gestrigen Ratssitzung ins Internet hatte technisch eine sehr schlechte Qualität. Das Thema war die Einbringung des Haushaltsentwurfs für 2014/15 durch Oberbürgermeister und Kämmerer.

Marc Schulz, Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion für Bürgerbeteiligung:

„Mit der gestrigen Live-Übertragung der Ratssitzung wurde eine wichtige Chance vertan, BürgerInnen haut- und zeitnah über den Haushaltsentwurf der Verwaltung zu informieren, weil Ton und Bild qualitativ größtenteils schlecht waren und zu allem Überfluss die ersten 10 Minuten der Ratssitzung überhaupt nicht übertragen wurden.

Deshalb haben wir eine Anfrage an den Oberbürgermeister gestellt, um in Erfahrung zu bringen, wie künftig solche technischen Pannen verhindert werden können. Wir GRÜNE machen uns schon seit Jahren für eine Internet-Übertragung der Ratssitzungen stark und möchten verhindern, dass das stetig wachsende Interesse der BürgerInnen an den Live-Übertragungen der Ratssitzungen durch technische Mängel sinkt.“

Die Anfrage im Wortlaut finden Sie hier.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld