Betreuungsbedarf auf dem Rott wird gedeckt

Gemeinsame Pressemitteilung der CDU-Fraktion und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Bezirksvertretung Barmen

Die Fraktionen von CDU und Bündnis90/ Die Grünen in der Bezirksvertretung Barmen freuen sich sehr über die Ankündigung der Verwaltung, bereits Anfang kommenden Jahres mit dem Neubau der Kindertagesstätte auf dem Rott beginnen zu wollen. Hierzu erklären Hans-Hermann Lücke (CDU), Bezirksbürgermeister von Barmen, und Marc Schulz (GRÜNE), ehemaliges Mitglied der Bezirksvertretung und Barmer Stadtverordneter:

„Nachdem sich die Planungen zur Schaffung neuer Betreuungsplätze auf dem Rott nach der Schließung des evangelischen Kindergartens Annabergstraße sehr lange hingezogen haben, ist nun endlich der Durchbruch gelungen: bereits Ende 2015/ Anfang 2016 werden sieben neue Gruppen eröffnet und damit können wir rund 120 Kindern und ihren Eltern ein entsprechendes Angebot im Quartier bieten. Somit wird der Betreuungsbedarf auf dem Rott und in seiner Umgebung zukünftig gedeckt. Diese Lösung ist zustande gekommen, nachdem sich die Bezirksvertretung auf Initiative von CDU und Grünen in den letzten Monaten mehrfach für eine schnelle Lösung stark gemacht hat. Zuletzt wurde im April diesen Jahres mit dem Leiter des Gebäudemanagements (GMW) die jetzt vorgeschlagene Bauvariante (sofortiger Abriss des abgängigen Gebäudes der ehemaligen Hauptschule Rödiger Straße) erörtert und von der BV ausdrücklich favorisiert. Der vom GMW entwickelte Vorschlag ist daher Ergebnis der Bemühungen der Barmer Bezirksvertreter für den Rott und die dort lebenden Familien“.

Zum Hintergrund:

Die Verwaltung schlägt zur kommenden Ratssitzung den Neubau und die Inbetriebnahme einer siebengruppigen Tageseinrichtung für Kinder auf dem Gelände der 2011 geschlossenen Hauptschule Rödiger Straße auf dem Rott vor. Die Kosten für den Neubau des Gebäudes und das Außengelände betragen insgesamt 3,9 Mio. Euro.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld