Bildungsbericht nicht nur ankündigen, sondern auch vorlegen

Gestern beschäftigte sich der Schulausschuss auf Initiative der GRÜNEN erneut mit dem seit 2010 beschlossenen, aber noch immer nicht vorgelegten Bildungsbericht für Wuppertal.

Marc Schulz, schulpolitischer Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion:

“Der Bildungsbericht ist für uns ein wichtiges Instrument zur Gestaltung unserer Schullandschaft. Er soll eine Übersicht aller Angebote – von der vorschulischen Bildung bis zur beruflichen Weiterbildung – enthalten und Probleme und Perspektiven aufzeigen. Allerdings liegt uns bis zum heutigen Tag kein Bericht vor, deshalb beantragten wir ihn erneut. Die Verwaltung hat gestern zugesagt, das Thema auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Schulausschusses am 30.10.2012 zu bringen. Wir sind sehr gespannt, was uns dann vorgelegt wird. Wir halten es aber auf jeden Fall für bemerkenswert, dass SPD und CDU, die als erste den Bildungsbericht eingefordert hatten, das Thema derartig aus den Augen verloren haben und sich nicht weiter um ihre Initiative gekümmert haben. Es hat den Anschein, als ginge es den beiden Fraktionen nur um die symbolische Besetzung eines Themas, nicht aber um seine konkrete Umsetzung”.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld