Keine Besserung am Unterbarmer Bahnhof in Sicht

fb post unterbarmer bahnhof

Er sieht aus wie eine Mischung aus Michigan Central Station und East Side Gallery: der Unterbarmer Bahnhof. Aber immer noch müssen täglich 2.000 Bahnfahrende hier durch. Vor etwas mehr als einem Jahr haben wir den katastrophalen Zustand des Bahnhofs kritisiert, der immerhin der viertgrößte Bahnhaltepunkt in unserer Stadt ist. Insbesondere das Eingangsgebäude stand dabei im Mittelpunkt der Kritik. Geändert hat sich seitdem nichts. Fensterscheiben sind eingeschlagen, der Eingang ist düster und verschmiert und es stinkt im ganzen Bahnhof. Unser Ziel ist es, dass zukünftig mehr Menschen auf Busse und Bahnen umsteigen. So wird das allerdings nichts… Wuppertal muss sich daher bei Land und Bund dafür stark machen, dass der Unterbarmer Bahnhof in das neue Modernisierungsprogramm des Bundesverkehrsministerium aufgenommen wird. Außerdem müssen endlich Nutzungskonzepte und damit eine Perspektive für das Gebäude und die leer stehenden Räumlichkeiten entwickelt werden, damit der Zustand dort nicht noch unerträglicher wird.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld