Politik muss Stadtgestaltungsauftrag ernst nehmen

GRÜNER Gestaltungsentwurf für den Platz am Kolk

Entwurf Platz am Kolk

Der Betreiber der City-Arkaden, die ECE Projektmanagement GmbH, hat gegenüber der Stadt bereits vor einem Jahr (!) Interesse an einer Erweiterung seines Einkaufszentrums signalisiert. Erst jetzt ist dieses Vorhaben auch der Öffentlichkeit bekannt gemacht worden. Die Planungen, sehen u. a. eine vollständige Bebauung des Platzes am Kolk vor. Die GRÜNE Ratsfraktion hat hinsichtlich dieser Planungen nun einen eigenen Gestaltungsentwurf für den Platz präsentiert, der sich ausdrücklich für einen Erhalt der Fläche und eine Neugestaltung als Stadtplatz ausspricht.

Wuppertal zeichnet sich aufgrund seiner Topografie durch attraktive Sichtachsen aus, die in den vergangenen Jahren durch verschiedene Bauprojekte (u. a. City-Arkaden über der Morianstraße, Neubau an der Ohligsmühle) bereits stark beeinträchtig bzw. zerstört wurden. In einer Stadt mit Talkessellage, die ohnehin schon eng bebaut ist, wirken große Bauten wie diese zusätzlich beengend. Diese Verdichtung und die daraus resultierenden Straßenschluchten stellen einen eklatanten Eingriff in das Aussehen der Stadt dar und sollten daher äußerst kritisch betrachtet werden. Der GRÜNE Alternativvorschlag spricht sich daher für eine tatsächlichen Reaktivierung des Platzes, der derzeit als Parkplatz genutzt wird, zu einem Aufenthaltsort aus.

Skizze Platz am Kolk

Um es deutlich zu betonen: es geht zum jetzigen Zeitpunkt nicht darum, sich frühzeitig für oder gegen ein Projekt auszusprechen. Es geht um eine Auseinandersetzung darüber, mit welchen Mitteln das Stadtzentrum gestärkt werden kann. Eine attraktive Innenstadt bietet nämlich beides: vielfältige Einkaufsmöglichkeiten und interessante Aufenthaltsorte. Politik die einseitig die Interessen eines Investors übernimmt und forciert und für den kurzfristigen Profit die dauerhafte Schädigung gewachsener Strukturen im Zentrum riskiert, wird ihrer Aufgabe zur Stadtgestaltung nicht gerecht.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld