Kinder- und Jugendarbeit in städtischen Einrichtungen

Anfrage zur Sitzung des Ausschusses Zentrale Dienste am 01.09.2005

Sehr geehrter Herr Pongé,

im Vorlauf der letzten Ratssitzung wurde in den zuständigen Gremien das Konzept für den Umbau des Hauses der Jugend in Barmen vorgestellt. Auf Nachfrage im Jugendhilfeausschuss wurde erstaunlicherweise erklärt, dass dort seit 1998 auslaufend keine offene Kinder- und Jugendarbeit mehr stattfindet.

Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen in der Sitzung des Ausschusses Zentrale Dienste am 01. September 2005:

  1. Wie viele MitarbeiterInnen arbeiten seit 1998 insgesamt in
    • der Kinder- und Jugendarbeit und in
    • der offenen Kinder- und Jugendarbeit in städtischen Einrichtungen?
  2. An welchen Standorten finden jeweils Angebote statt und um welche Angebote handelt es sich konkret. Wie viele MitarbeiterInnen arbeiten an den jeweiligen Standorten?
  3. Wie sind die Öffnungszeiten an den Standorten geregelt?

Mit freundlichen Grüßen
Marc Schulz
Stadtverordneter

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld